markets and more ist für und mit Geschäftspartnern auf Veranstaltungen in Deutschland und Indien unterwegs.

Medical Devices in India, Heidelberg, 16. Dezember 2016
Der indische Medizinproduktemarkt ist ca. 3 Mio. USD groß und wächst stetig weiter – allen voran bei Importprodukten, aber auch heimischen Produkten, die importierte Zuliefererteile verwenden. Indien ist als Markt sowohl für europäische Medizinproduktehersteller sehr attraktiv: Ein gutes politisches und wirtschaftliches Klima begrüßt ausländische Investoren mit offenen Armen. Das Symposium „Medical Devices in India“ bietet Fach- und Führungskräften der Healthcare-Branche Überblick über die regulatorische Landschaft, Zulassungsprozeduren und Herstellungsverfahren von Medizinprodukten in Indien, Wissen zum Marktzugang und zu Exportchancen sowie gezieltes Networking und Kontakte zu Experten. Mehr zum Symposium.

PDA Annual Meeting, Berlin, 27. Juni 2016
In dem Workshop „Business Opportunities India“ führt markets and more Unternehmen aus der Pharmabranche und Medizintechnik gemeinsam mit Dr. Jörg Straßburger von Go East Advisors GmbH und Prof. Sushil Khanna von der Universität Kalkutta in die Chancen des indischen Marktes ein. Mehr zur Veranstaltung.

Indo-German Innovation Partnership through Industry 4.0, Hannover, 25. April 2016
In dem Workshop auf der Hannover Messe wurden globale Trends in Produktionsmechanismen im Zusammenhang mit den Herausforderungen der Digitalisierung diskutiert. Führungspersönlichkeiten großer Unternehmen und Institutionen aus Deutschland und Indien diskutierten lebhaft und intensiv, u.a. der Chairman der EEPC India.

Außenwirtschaft mit Fokus Indien – Chancen & Risiken, Leer, 19. Mai 2016
Die zunehmende Globalisierung bedeutet für den Mittelstand Chance und Risiko zugleich. Schon heute finden 90 % des globalen Wachstums außerhalb Europas statt – und jedes zweite kleinere deutsche Unternehmen mit einem Jahresumsatz zwischen 2 – 10 Mio. ist bereits direkt oder als Zulieferer für den Export tätig – Tendenz steigend.
An diesem Abend erfahren Unternehmen wichtige Informationen über die Außenwirtschaftsförderung für KMU’s durch das BMZ (Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) sowie von Insidern speziell über Indien. Indien, ein Land mit über 1,2 Milliarden Menschen, boomt und ist im Aufbruch. Es hat die jüngsten Turbulenzen besser überstanden als die anderen BRICS-Staaten und ist für den IWF im Moment die Region mit dem höchsten Wachstumspotential. Mehr zur Veranstaltung.

5th India Engineering Sourcing Show, Mumbai, 24. – 26, November 2015

„Engineering the Future“ ist das Motto der 5. IESS Fachmesse in Indien. Es charakterisiert das Land treffend als technologisch orientierte Nation mit fruchtbarem Boden für Innovationen und Investitionen.
Organisiert wird die Messe von dem größten indischen Partner des BVMW, dem Engineering Export Promotion Council (EEPC). EEPC ist die führende Organisation Indiens zur Förderung von Handel und Investitionen im Bereich der Maschinenbauindustrie.
Rund 400 Aussteller, rund 10.000 Besucher aus Indien, USA, Kanada, Europa, dem Mittleren Osten, ASEAN, SAARC, Afrika, CIS und LAC informierten sich zu industriellen und technologischen Gütern, Produkten der Metall- und Elektroindustrie sowie Automobilkomponenten.
Gemeinsam mit einer Delegation aus Deutschland war Yvonne Julia Metzger drei Tage vor Ort auf dem Messegelände und sprach mit Regierungsmitgliedern, Organisatoren, Ausstellern und Besuchern aus Indien. Sie initiierte neue Kooperationen und stärkte bestehende Geschäftsbeziehungen.
Vor und nach der Messe war die Unternehmerin neun weitere Tage in der Megacity Mumbai unterwegs und nahm Termine mit Verbänden und namhaften Repräsentanten der Advisory Boards indischer Unternehmen wahr.
Dieser rundum erfolgreichen Geschäftsreise in Indien werden 2016 viele weitere folgen.

India Week in Hamburg: 2.-7. November 2015

Indien, ein entscheidender Motor innerhalb der BRICS Staaten, wird immer wichtiger für Deutschland. Der rezente Besuch der Bundeskanzlerin im Oktober in Indien zu Regierungskonsultationen mit vier Ministern und einer zwanzigköpfigen Unternehmerdelegation unterstreicht die Bedeutung des Subkontinents für die Bundesrepublik. Deutsche Unternehmen soll es ermöglicht werden, schneller als bisher in Indien investieren zu können. Einige wichtige Schlüsselbegriffe für geplante Kooperationen sind Technologie, F & E, Smart Cities sowie Skill India.

Die India Week Hamburg 2015 war mit mehr als 80 Veranstaltungen und über 30.000 Besuchern die bisher größte India Week Deutschlands. Yvonne Julia Metzger, Beraterin des BVMW und Leiterin des Verbindungsbüros Deutschland des BVMW Indien, und Anita Shukla, Senior Advisor BVMW Indien waren die ganze Woche auf zahlreichen Veranstaltungen mit dabei. Frau Shukla organisierte zudem gemeinsam mit der GIZ/Make it in Hamburg die Veranstaltung „Talents for Hamburg“. Beim großen und gut besuchten Abschlussevent „Herausforderungen und Chancen im deutsch-indischen Business“ präsentierte Andreas Feike, Leiter der Wirtschaftsregion Hamburg des BVMW, noch einmal den BVMW Indien mit den beiden Hauptvertretern Daniel Raja und Yvonne Julia Metzger sowie Senior Advisor Anita Shukla. Anita Shukla führte zudem ein in die Markt- und Business-Kultur Indiens aus dem Blickwinkel des deutschen Mittelstands und mit dem Fokus Technologie – und Innovationspotentiale.

Mehr zu Veranstaltungen finden Sie hier.